Österreich-Immobilie hat Immobilien in ganz Österreich
trenner
Immobilien Immobilien
trenner
Landwirtschaftliche Anwesen | Einfamilien-/Ferien-/Bauernhäuser | Hotel & Gasthäuser | Eigentumswohnungen | Besondere Immobilien | Renditeobjekte | Gewerbeobjekte
trenner
trenner
trenner trenner
trenner
Suchen
Alle Objekte
Nach Regionen
Nach Kategorien
Immobilie Austria
Ferienwohnungen
Für Verkäufer
Für Käufer
Philosophie
Unsere Kompetenz
Fachbegriffe
trenner

Anlage-, Zins-, Investitionsliegenschaft

Zinshäuser sind im eigentlichen Wortsinn Mietshäuser mit mehreren Wohneinheiten, Gewerbeeinheiten u.a.m. die langfristig vermietet werden. Ausschlaggebend für den Wert eines Zinshauses sind neben diesen Renditemöglichkeiten die Lage und Größe, die Substanz und der Vermietungsgrad. Bei der Miete ist jeweils auch Mehrwertsteuer in Anrechnung zu bringen.

Das gesetzliche Mietrecht greift in „neuen“ Zinshäusern nicht:
Häuser, die nach dem 30. Juni 1953 errichtet wurden, gelten als „Neubau“. Das Mietrechtsgesetz findet in diesen frei finanzierten und nicht geförderten Mietobjekten nur beschränkt Anwendung.

In wirtschaftlich unsicheren Zeiten entscheiden sich immer mehr Menschen für sichere Werte und legen ihr Geld in Immobilien an. Die Mehrheit der Anleger investiert ihr Geld in Eigentumswohnungen. Mit gutem Grund, denn Einfamilienhäuser sind als Investmentobjekte nur bedingt geeignet, da ihre Wertentwicklung nicht ausreichend stabil ist. Vorsicht ist auch bei Investments in unbebaute Grundstücke angebracht: Diese Anlageobjekte eignen sich primär für Investoren, die an reinem Werterhalt interessiert sind. Um mit Grundstücken größere Wertsteigerungen zu erzielen, sind detaillierte Informationen über die lokalen Immobilienmärkte notwendig, über die Privatanleger zumeist nicht verfügen. Hier lohnt die Zusammenarbeit mit einem Makler-Profi ganz besonders. Achtung auch beim Erwerb landwirtschaftlich genutzter Flächen. Dieser ist in Österreich grundsätzlich nur Landwirten erlaubt und muss durch die Grundverkehrsbehörde genehmigt werden. 
Die oberste Liga der Immobilien-Veranlagung ist das klassische Zinshaus – zumeist vor 1920 errichtete, mehrgeschossige Wohnhäuser mit mindestens vier Mieteinheiten. Nicht nur, dass man für den Erwerb eines solchen Zinshauses naturgemäß größere Summen in die Hand nehmen muss (ab 500.000 Euro). Darüber hinaus sollte man auch über ausreichend Zeit und Know-How verfügen, um sich mit Fragen der Hausverwaltung, Vermietung, Mietrecht etc. beschäftigen zu können.

Klare Investmentziele definieren: Bevor man sich aktiv auf die Suche nach einem geeigneten Objekt macht sollte unbedingt geklärt werden, welche Zielsetzungen mit der Immobilien-Investition erreicht werden sollen. Geht es vor allem um die Vorsorge für Familienmitglieder, möchte man die eigene Pension absichern oder dient der Kauf einer Liegenschaft primär der Portfolio-Diversifikation.

trenner
 

Sie möchten verkaufen ...

...unsere Kunden möchten kaufen ...Österreich Immobilien



.... kleines Schloss in der Nähe von Salzburg oder Wien von englischer Adelsfamilie zu kaufen gesucht

... Salzburg u. Umgebund: Investor sucht Mietshaus 500 T€ bis 1,5 Mio. €


Kontaktieren Sie uns
trenner
trenner
Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung